Der neue SZ Weißwein 2024. Eine leidenschaftliche Cuvée - Jetzt bestellen !

SZ Erleben 0

»Ich bin maßlos in allem«

Biographisches

0,00 € Normaler Preis 34,00 €
Sofort lieferbar und versandkostenfrei. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Werktage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Aus Anlass des 50. Todestages: Das biographische Porträt der Dichterin und Erzählerin Christine Lavant. Auszüge aus ihrem Briefwechsel mit dem Geliebten Werner Berg machen den Band zu einer literarischen Sensation.Christine Lavants Eigenart und Stärke als Lyrikerin und als Erzählerin ist ihr unbestechlicher Blick auf diejenigen, mit denen das Schicksal es weniger gut gemeint hat. Es ist ihre eigene Welt, über die sie schreibt. So ist sie im Werk präsent, doch es fehlt eine Biographie. Aus Anlass des 50. Todestages erscheint nun ein biographisches Porträt der Dichterin mit literarischem Anspruch. Zwei Drittel der Texte in diesem Buch stammen von Christine Lavant selbst - und sind bisher unveröffentlicht. Aus Briefauszügen an ihre wechselnden Vertrauten entsteht eine authentische Lebenserzählung, die eingepasst ist in ein schillerndes Mosaik aus Texten und Dokumenten, Zeitungsberichten und Rezensionen, ihrer Krankenakte aus der Psychiatrie, literarischen Würdigungen sowie der kenntnisreichen Kommentierung des Lavant-Herausgebers Klaus Amann. Das Buch ermöglicht völlig neue Einblicke in Christine Lavants Leben und Denken. Dazu bilden die hier erstmals veröffentlichten Auszüge aus dem Briefwechsel zwischen Christine Lavant und ihrem Geliebten, dem Künstler Werner Berg, das einzigartige Herzstück. Zahlreiche zeitgenössische Fotografien, Zeichnungen und Gemälde, darunter erstmals sämtliche Porträts, die Werner Berg von Christine Lavant geschaffen hat, zeigen sie und ihre Welt.

Details

Auflage
2. Aufl.
Autor/en
Christine Lavant
Erscheinungstermin
12.09.2023
ISBN
9783835355323
Seitenzahl
455
Verlag / Label
Wallstein; Wallstein Erfolgstitel - Belletristik und Sachbuch

Schriftstellerinnen und Intellektuelle beantworten die Frage: Welches Buch war für Sie im Jahr 2023 besonders wichtig? Dinçer Güçyeter, Schriftsteller:

„Ich bin maßlos in allem“ ist mehr als eine gewöhnliche Biografie. Klaus Amman und Brigitte Strasser haben ein beeindruckendes Werk zusammengestellt, das einen tiefen Einblick in viele Facetten eines Dichterinnenlebens ermöglicht. Der Weg von Christine Lavant, die in Kärnten in ärmsten Verhältnissen auf die Welt gekommen ist und heute im Verzeichnis der größten deutschsprachigen Dichterinnen eine unverwechselbare Handschrift hinterlässt, wird dokumentiert in Gedichten, Briefen und Bildern.

Als Leserin oder Leser kann man noch einmal die klare Schönheit ihrer Sprache bewundern, und mehr, man sieht eine dichterische Haltung, die sich nicht scheut, durch das Feuer zu gehen, um die Verbundenheit mit der Literatur zu manifestieren. Jede Seite öffnet einen Kosmos, jedes Wort zeigt die Last der Realität, die eine Dichterin im 20. Jahrhundert in Würde getragen hat. Nach dieser Lektüre habe ich als Autor die Glaubwürdigkeit meiner eigenen Texte wieder infrage gestellt, mich in die Größe dieser Dichterin verliebt.