Stimmen der Freiheit

Als Journalist im Untergrund

Hamburg & online In 7 Tagen 15. Februar 2023 - 19:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Eineinhalb Jahre berichtete der ukrainische Journalist und Schriftsteller Stanislav Aseyev bereits unter falschem Namen aus der ostukrainischen Region Donezk, als er am 2. Juni 2017 von pro-russischen Separatisten verschleppt wurde. Das Urteil gegen den Journalisten: 15 Jahre Haft in dem berüchtigten Foltergefängnis „Isolazija“. Ende 2019 kommt Aseyev durch einen Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine frei.

Während seiner 30-monatigen Haft dokumentierte er seine Erfahrungen auf mikroskopisch kleinen Zetteln. Besonders gravierende Erlebnisse und seinen verzweifelten Kampf ums Überleben hatte er auswendig gelernt. Auf diesen Erinnerungen basiert Aseyevs Buch „Heller Weg: Geschichte eines Konzentrationslagers im Donbass 2017 – 2019“.

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine am 24. Februar 2022 wissen wir, dass Stanislav Aseyev kein Einzelfall war. Nach den Massengräbern in Bucha und Isjum sowie zahllosen in der Ostukraine entdeckten Geheimgefängnissen steht außer Zweifel: Folter und Mord sind der verbrecherische Modus Operandi der russischen Armee gegenüber der ukrainischen Zivilbevölkerung.

Heute kämpft Aseyev mit Wort und Waffe gegen die Invasoren. Über seinen verzweifelten Überlebenskampf und den anhaltenden Krieg gegen die Ukraine spricht er mit SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach und der Osteuropa- und Russlandexpertin Katja Gloger.

In Kooperation mit der Körber Stiftung, der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung und der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte.

Veranstaltung in deutscher und russischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Sie können die Veranstaltung live vor Ort im Körber Forum in Hamburg oder digital per Livestream verfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Zur Anmeldung

Gesprächsgäste


Stanislav Aseyev
Foto: Andrij Dubchak
Stanislav Aseyev

Stanislav Aseyev arbeitete als Journalist und Schriftsteller in seiner Heimatstadt Donezk, die im Mai 2014 unter die Kontrolle ostukrainischer Separatisten geriet. Unter dem Pseudonym Stanislav Vasin berichtete er zwei Jahre lang für ukrainische und internationale Medien wie die „Ukrayinska Pravda“, den „Mirror Weekly“ und Radio Liberty aus den v...Mehr anzeigen

Katja Gloger
Foto: Hans Jürgen Burkard
Katja Gloger

Katja Gloger studierte als Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes Osteuropäische Geschichte, Politik und Slawistik in Hamburg und Moskau. Sie lernte ihr journalistisches Handwerk an der Deutschen Journalistenschule München und beim WDR in Köln. Nach ihrem Wechsel zum Stern 1989 leitete sie das Moskauer Büro; sie interviewte Michail Gorb...Mehr anzeigen

Wolfgang Krach
Foto: Julian Baumann
Wolfgang Krach

Wolfgang Krach begann seine berufliche Laufbahn beim „Donaukurier“ in Ingolstadt, zunächst als Redaktionsvolontär, dann als Rathaus-Reporter. Anschließend studierte er Philosophie an der Hochschule für Philosophie/Philosophische Fakultät S.J. in München. Nach freiberuflicher Tätigkeit bei verschiedenen Nachrichtenagenturen (ddp, AP, Reu...Mehr anzeigen

Veranstaltungsort


KörberForum
KörberForum
Die Veranstaltung findet im KörberForum statt und wird per Livestream übertragen.
Kehrwieder 12, 20457 Hamburg
Link zu Google Maps

Buchungsformular


Kontakt


Christiane LindeckeProjektmanagerin SZ EventsJetzt anschreiben
Weitere SZ Veranstaltungen