Die Nacht der Autorinnen und Autoren

München & online 30. September 2021 - 19:00 Uhr bis 02. Oktober 2021 - 22:00 Uhr

Bereits zum fünfzehnten Mal kommen in diesem Jahr die Redakteurinnen und Redakteure der Süddeutschen Zeitung zur Nacht der Autorinnen und Autoren zusammen, um von ihrer Arbeit zu erzählen und über die Themen zu diskutieren, die Bayern, Deutschland und die Welt in diesem Jahr bewegen.

Leider ist auch in diesem Herbst noch keine „normale“ Veranstaltung mit vielen Sälen voller wechselnder Zuschauer möglich. Stattdessen haben Leserinnen und Leser aus dem ganzen Land die Möglichkeit, die Auftritte der Redaktion an drei Abenden im Livestream zu verfolgen. Für rund 100 Interessierte gibt es darüber hinaus die Chance, am 2. Oktober live im Münchner Künstlerhaus den Debatten und Erzählungen zu lauschen (es gelten die aktuellen Hygienevorgaben: 3 G, bei der Veranstaltungen platzieren wir die Stühle mit 1,5 m Abstand zur nächten Person/Gruppe).

Das Themenspektrum der Diskussionen ist dabei so breit wie das der Süddeutschen Zeitung selbst: Vom Klimawandel über die Bundestagswahl und Cyberkriminalität bis hin zu den Auswirkungen der Coronapandemie auf Familien, die Kultur und das ganze Land. Moderiert werden die Abende von den Mitgliedern der Chefredaktion.

Und natürlich interessieren uns Ihre Fragen an die Redaktion zu den einzelnen Themenslots. Diese können Sie live an den drei Abenden einbringen unter sli.do/de (#sznda21).

Die Livestreams kann jeder mit dem kostenlosen Online-Ticket verfolgen. Die Tickets zum Preis von 15 Euro für die Live-Veranstaltung im Münchner Künstlerhaus stehen nun auch allen Leserinnen und Lesern zur Verfügung. Beide Ticketkategorien können Sie ausschließlich auf dieser Website buchen.

Zusätzlich können Sie sich hier das Video der Verleihung des Herbert-Riehl-Heyse-Preises, das am Vorabend der Nacht der Autorinnen und Autoren veröffentlicht wurde, ansehen.

Programm


2. Oktober: Corona und (k)ein Ende, Generationenkonflikt, Münchner Wohnungsmarkt

hybrid

19.00 Uhr
Durchgeimpft? Wann und wie können wir trotz Corona wieder ein normales Leben führen? Welchen Einfluss hat das Reisen auf die Pandemie?
Mit Werner Bartens, Eva Dignös, Andreas Glas, Berit Uhlmann
Moderation: Wolfgang Krach, Chefredakteur

20.00 Uhr
Steuert Deutschland auf einen Konflikt alt gegen jung zu?
Mit Alexander Hagelüken, Hendrik Munsberg, Henrike Roßbach
Moderation: Judith Wittwer, Chefredakteurin

21.00 Uhr
Wohnen in München. Wer kann sich die Stadt künftig noch leisten?
Mit Lea Kramer und Sebastian Krass
Moderation: Ulrich Schäfer, stellv. Chefredakteur

29. September: Vorabendveranstaltung

online

ab 19.00 Uhr
Verleihung des Herbert-Riehl-Heyse-Preises

Zur Erinnerung an den 2003 verstorbenen Journalisten, dessen Reportagen unaufdringlich, distanziert, oft selbstironisch, aber auch scharf im Ton waren, vergibt der Süddeutsche Verlag den Herbert-Riehl-Heyse-Preis.

Diese Redakteurinnen und Redakteure sind dabei:


Cerstin Gammelin

Die ehemalige EU-Korrespondentin der SZ ist heute stellvertretende Leiterin der Berliner Parlamentsredaktion und schreibt dort über die Themen Wirtschafts- und Finanzpolitik, Europa, Frauen und den Osten. Zur Autorinnenseite

Nico Fried

Seit 21 Jahren arbeitet er bei der SZ und leitet seit 14 Jahren die Parlamentsredaktion der Zeitung in Berlin. Zur Autorenseite

Stefan Kornelius

Nach Stationen in Bonn, Washington und Berlin leitet er seit 20 Jahren das Ressort Außenpolitik der SZ, seit diesem Jahr ist er der Co-Chef des gesamten Politikressorts. Zur Autorenseite

Christina Berndt

Die Wissenschaftsjournalistin schreibt seit über 20 Jahren für die SZ über Medizin, Psychologie und Lebenswissenschaften. In der Coronakrise befasst sie sich intensiv mit den medizinischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie. Zur Autorinnenseite

Veranstaltungsort


Online & Münchner Künstlerhaus
Bildrechte: Raine Spitzenberger
Online & Münchner Künstlerhaus
Die Veranstaltung wird an allen drei Abenden als Livestream übertragen. Am 2.10. findet die Veranstaltung als Hybrid-Event im Münchner Künstlerhaus statt (3 G, 1,5 m Abstand zur nächsten Person/Gruppe).
Münchner Künstlerhaus, Lenbachpl. 8, 80333 München
Link zu Google Maps

Buchungsformular


Kontakt


Verena BuschProjektmanagerin SZ EventsTel. 089 / 2183 8312Jetzt anschreiben
Barbara BernardProjektmanagerin SZ EventsTel. 089 / 2183 9234Jetzt anschreiben