München redet

Identitätsfragen – Über die Bedeutung der (Trans-)genderdebatte

München Residenztheater 27. Oktober 2022 - 20:00 Uhr

Wer bin ich und was darf ich sein? Und welche Rolle spielen dabei Zuschreibungen, politische und gesellschaftliche Normen? Über ein Thema, das die einen vorantreiben, andere belächeln oder offen verteufeln und die (Neu-)formung von Gewissheiten und Gesellschaft spricht die SZ-Journalistin Meredith Haaf mit der Journalistin Teresa Bücker, GRÜNEN-Politikerin Tessa Ganserer der amerikanischen Autorin Siri Hustvedt (zugeschaltet) und dem Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch.

Haben Sie eine Frage, die Sie den Podiumsgästen gerne stellen möchten? Dann schicken Sie uns diese gerne an muenchenredet@sz.de.

Zu den Tickets

Gesprächsgäste


Teresa Bücker
Foto: Paula Winkler
Teresa Bücker

Teresa Bücker arbeitet als Journalistin und Autorin zu gesellschaftspolitischen und feministischen Fragen der Gegenwart und Zukunft. Sie schreibt die Kolumne „Freie Radikale“ für das Süddeutsche Zeitung Magazin und moderiert das RBB-Format „Jetzt mal konkret“. Von 2014 bis 2019 hat sie als Chefredakteurin das Onlinemagazin EDITION F mit aufgeba...Mehr anzeigen

Tessa Ganserer
Foto: Christian Hilgert
Tessa Ganserer

Tessa Ganserer (Bündnis 90/Die Grünen, MdB) ist als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (kurz: Umweltausschuss) Berichterstatterin für Bodenschutz, Immissionsschutz und Wald (Naturschutz). Außerdem ist sie Vollmitglied im Parlamentarischen Beirat für Nachhaltige Entwicklung. Diese The...Mehr anzeigen

Siri Hustvedt
Foto: Spencer Ostrander
Siri Hustvedt

Die vielfach ausgezeichnete amerikanische Schriftstellerin Siri Hustvedt hat einen PhD der Columbia University in englischer Literatur and ist Dozentin der Psychiatrie am Weill Cornell Medical College in New York City. Zu ihren Werken zählen u.a. sieben Romanen (wie „The Enchantment of Lily Dahl“, „What I Loved“ und „The Blazing World“), vier...Mehr anzeigen

Anatol Stefanowitsch

Anatol Stefanowitsch arbeitet als Professor für die Struktur des heutigen Englisch an der Freien Universität Berlin. Er studierte u.a. Anglistik / Linguistik und Sprachwissenschaft und hatte Professuren an den Universitäten Bremen und Hamburg inne. Er ist Mitglied mehrerer Beiräte und Verbände, u.a. der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft....Mehr anzeigen

Meredith Haaf
Foto: Friedrich Bungert
Meredith Haaf

Meredith Haaf ist Redakteurin im Ressort Meinung, wo sie sich um Texte, Themen und die tägliche Produktion kümmert. Sie hat in München Geschichte und Philosophie studiert, Bücher über Feminismus, Politikfaulheit und Streitkultur geschrieben. Beruflich am meisten interessiert an politischen Fragen, die das Zusammenleben der Menschen, die Gerechtigkeit...Mehr anzeigen

Veranstaltungsort


Residenztheater
Bildrechte: Simon Koy
Residenztheater
Die Veranstaltung findet im Münchner Residenztheater statt.
Max-Joseph-Platz 1, 80539 München
Link zu Google Maps

Karten zu 10 € bzw. 15 € über das Münchner Residenztheater


Die Tickets sind erhältlich an der Tageskasse des Bayerischen Staatstheaters
am Marstallplatz 5 oder online.

In Kooperation mit

Kontakt


Verena BuschProjektmanagerin SZ EventsJetzt anschreiben