SZ Gesundheitsforum

Impfen – Ausweg aus der Pandemie?

Online 25. Januar 2021 - 19:30 Uhr

Seit etwa einem Monat wird in Deutschland gegen Covid-19 geimpft. Es ist ein beispielloses Vorhaben. An den Spritzen hängen große Hoffnungen, aber es stellen sich auch viele Fragen: Wie sicher und wirksam sind die Impfstoffe? Werden sie für alle reichen? Und ermöglichen die Impfungen allein einen Rückweg in die Normalität? Experten diskutieren diese Themen beim SZ Gesundheitsforum und stellen sich Ihren Fragen. Die Veranstaltung wird moderiert von SZ-Wissenschaftsredakteurin Christina Berndt.

Haben Sie bereits vorab eine Frage, die Sie den Referenten gerne stellen möchten? Dann schicken Sie uns diese gerne an veranstaltungen@sz-erleben.de

Zudem haben Sie die Möglichkeit während der Veranstaltung live Fragen zu stellen. Rufen Sie hierfür die Website sli.do auf und geben Sie den Hashtag (#): szgesundheit ein.

Eine Anmeldung zum Livestream ist erforderlich:

Referenten


Alena Buyx
Alena Buyx
Prof. Dr.

Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der TU München, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats. Die Ethikprofessorin hat an den Empfehlungen mitgewirkt, nach denen die Verteilung der Covid-19-Impfstoffe in Deutschland vorgenommen wird.

Michael Hölscher
Michael Hölscher
Prof. Dr.

Leiter der Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin an der Universität München (LMU). Der Tropenmediziner leitete unter anderem die Covid-Antikörperstudie mit mehr als 5000 Münchnerinnen und Münchner, die zeigen soll, wie viele Menschen schon infiziert waren.

Johannes Hübner
Bildrechte: LMU Klinikum
Johannes Hübner
Prof. Dr.

Stellvertretender Klinikdirektor und Abteilungsleiter Infektiologie am Haunerschen Kinderspital der LMU. Als Pädiater hat Prof. Hübner lange Erfahrungen mit Impfungen. Er leitet zudem eine Studie zur Ansteckungsgefahr von Kindern in der Corona-Pandemie.

Oliver T. Keppler
Bildrechte: Jan Greune
Oliver T. Keppler
Prof. Dr.

Vorstand des Max-von-Pettenkofer-Instituts und Lehrstuhlinhaber für Virologie an der LMU. Der Virologe befasst sich schon lange mit Themen der Immunität, unter anderem bei der HIV-Infektion, und leitet verschiedene Forschungsprojekte und epidemiologische Studien zu Covid-19.

Ulrike Protzer
Bildrechte: Astrid Eckert / TU Muenchen
Ulrike Protzer
Prof. Dr.

Direktorin des Instituts für Virologie an der TU München und am Helmholtz Zentrum München. Die Virologin ist Impfstoff-Spezialistin und forscht in der Corona-Pandemie unter anderem zur Rolle der Immunkontrolle und an neuen Medikamenten.

Christina Berndt
Christina Berndt
Dr.

Dr. Christina Berndt schreibt seit mehr als 20 Jahren in der Süddeutschen Zeitung über Medizin, Psychologie und Lebenswissenschaften. Sie hat Biochemie studiert und wurde mit einer Arbeit über die Rolle des Immunsystems bei Aids promoviert.

Veranstaltungsort


Online
Online
Diese Veranstaltung findet online statt.

Buchungsformular


Kontakt


Verena BuschProjektmanagerin SZ EventsTel. 089 / 2183 8312Jetzt anschreiben