SZ-Gesundheitsforum

Roboter in der Pflege – Visionen und aktuelle Möglichkeiten

Online Heute 08. Februar 2023 - 19:30 Uhr

Der Pflegemangel ist nicht erst seit Beginn der Pandemie ein eklatantes Problem im deutschen Gesundheitswesen. Und nicht nur dort. An Pflegenden fehlt es in Krankenhäusern ebenso wie im häuslichen Umfeld. Als eine Lösungsmöglichkeit werden technische Systeme bis hin zu menschenähnlichen Robotern diskutiert. Welche dieser Versprechen und Hoffnungen werden eines Tages tatsächlich Wirklichkeit? Wie verträgt sich das mit dem Anspruch an eine gute und einfühlsame Versorgung pflegebedürftiger Personen? Und welche Möglichkeiten gibt es schon heute, alte und kranke Menschen mit technischen Hilfsmitteln zu unterstützen? Diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten aus Pflege und Robotik im Gespräch mit SZ-Wissenschaftsredakteurin Dr. Christina Berndt während einer öffentlichen Online-Veranstaltung des SZ-Gesundheitsforums.

Haben Sie bereits vorab eine Frage an die Gesprächsgäste? Dann schicken Sie uns diese gerne an veranstaltungen@sz-erleben.de

Sie möchten live eine Frage am Veranstaltungs-Abend stellen? Dann tun Sie dies gerne hier:
Website: sli.do
Hashtag (#) zur Anmeldung: szgesundheit

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung zum Livestream ist erforderlich:

Zur Anmeldung

Programm


Robotik im Klinikalltag

Prof. Dr. Uli Fischer berichtet aus der pflegerischen Perspektive über Ergebnisse erster klinischer Studien zu robotischen Systemen im Klinikum der Universität München. Was kann diese Technik aktuell schon leisten? Und was braucht es, damit sie ihre Wirkung entfalten kann?

Die Zukunft der digitalisierten Pflege

Privatdozent Dr.-Ing. Thomas Wittenberg ist Ingenieur und berichtet über die neuesten Entwicklungen bei Robotikprojekten für den Einsatz in der Pflege.

Wo Technik sinnvoll ist

Prof. Dr. Daniel Flemming ist IT-Experte. Er analysiert, in welchen Bereichen welche Systeme zur Unterstützung pflegebedürftiger Personen grundsätzlich eingesetzt werden können. Dabei wirft er auch einen Blick auf die häusliche Pflege.

Raum für Menschlichkeit

Prof. Dr. Constanze Giese erläutert, wo beim Einsatz neuer Technologien die Pflegequalität und die Lebensqualität der pflegebedürftigen Menschen bleibt. Wie kann diese mit Hilfe der Technik erhalten oder sogar verbessert werden?

Gesprächsgäste


Uli Fischer
Foto: privat
Uli Fischer
Prof. Dr.

Prof. Dr. Uli Fischer ist Leiter der Stabsstelle für klinische Pflegeforschung und Qualitätsmanagement an der Universität München. Außerdem arbeitet er als Professor für angewandte Pflegewissenschaft an der Katholischen Stiftungshochschule München.

Daniel Flemming
Foto: privat
Daniel Flemming
Prof. Dr.

Prof. Dr. Daniel Flemming ist Professor für Informatik und Informationstechnologie in Pflege und Sozialer Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München.

Constanze Giese
Foto: privat
Constanze Giese
Priof. Dr.

Prof. Dr. Constanze Giese ist Professorin für Ethik und Anthropologie in der Pflege an der Katholischen Stiftungshochschule München.

Thomas Wittenberg
Foto: Glasow
Thomas Wittenberg
Privatdozent Dr.-Ing.

Privatdozent Dr.-Ing. Thomas Wittenberg arbeitet am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen ISS in Erlangen.

Christina Berndt
Bildrechte: Karin Brunner
Christina Berndt
Dr., Moderation

Dr. Christina Berndt ist SZ-Wissenschaftsredakteurin und Vorsitzende des Gesundheitsforums der Süddeutschen Zeitung.

Veranstaltungsort


Online
Online
Diese Veranstaltung findet online statt.

Buchungsformular


Kontakt


Verena BuschProjektmanagerin SZ EventsJetzt anschreiben