Der neue SZ Weißwein 2024. Eine leidenschaftliche Cuvée - Jetzt bestellen !

SZ Erleben 0
Alle_Zeit - Bild 1

Alle_Zeit

Eine Frage von Macht und Freiheit | Wie eine radikal neue, sozial gerechtere Zeitkultur aussehen kann - Rezensiert in der SZ von Niklas Elsenbruch

0,00 € Normaler Preis 22,99 €
Sofort lieferbar. Die Lieferzeit beträgt 3 bis 5 Werktage. Ab einem Bestellwert von 80,00 Euro entfallen die Versandkosten von 2,40 Euro.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Soziale Gerechtigkeit bedeutet gerechte Verteilung von Zeit.

Zeit ist die zentrale Ressource unserer Gesellschaft. Doch sie steht nicht allen gleichermaßen zur Verfügung. Teresa Bücker, eine der einflussreichsten Journalistinnen in Deutschland, macht konkrete Vorschläge, wie eine neue Zeitkultur aussehen kann, die für mehr Gerechtigkeit, Lebensqualität und gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgt.

Ausgezeichnet mit dem NDR Sachbuchpreis 2023

Details

Auflage
3. Aufl.
Autor/en
Teresa Bücker
Erscheinungstermin
14.10.2022
ISBN
9783550201721
Seitenzahl
400
Verlag / Label
Ullstein HC

Rezensiert in der Süddeutschen Zeitung von Niklas Elsenbruch

"Sorry, leider keine Zeit" - ein Satz, der unsere Gegenwart wie kein anderer begleitet. Die Unvereinbarkeit von Arbeit, Haushalt und Familie, geschweige denn Freizeit und politischem Engagement stellt Teresa Bücker ins Zentrum ihrer jüngsten Überlegungen. Zeit müsse eine eigene Kategorie gesellschaftspolitischer Debatten werden, sei sie doch Ausgangspunkt etlicher Konflikte etwa der Geschlechtergerechtigkeit. Zwar bleiben Bückers Lösungsvorschläge notgedrungen im Potenziellen, aber die Grundfrage des Buchs nach der Verteilung der Zeit ist eine der aktuell drängendsten.